Skip to main content

Ihr „Potenzial“ – was steckt wirklich in Ihnen?

„Da sehe ich Potenzial“  – fast schon ein geflügelter Spruch.

Vielleicht denken Sie sich manchmal: ich könnte viel mehr, als ich hier zeigen kann! Oder Sie werden gebeten, einen Mitarbeiter „nach Potenzial“ einschätzen.

Natürlich kann man das „pi x Daumen“ machen; doch es geht präziser. Sie kennen das vielleicht aus dem Sport: „Talent Scouts“ im Fußball haben klare Kriterien, wenn sie Kinder oder Jugendliche nach Potenzial beurteilen. Dazu gehören z. B. Reaktionsfähigkeit, Motorik, körperliche Voraussetzungen…

Welche Kriterien können Sie nun nutzen, wenn Sie sich oder andere nach „Potenzial“ einschätzen?

Im Garten

In Forschung und Praxis haben sich einige Indikatoren für „Potenzial“ herauskristallisiert – haben Sie die, ist noch „Luft“:
(Meifert, Strategisches Talent-Management, 2011)

  • Lernfähigkeit: sind Sie willens und auch in der Lage, wirklich neu zu lernen, Ihr eigenes Vorgehen auch grundlegend zu verändern? Reagieren Sie auf Veränderungen wendig und flexibel?
    Das ist der erste, wichtige Indikator.
  • Lernen Sie aus Erfahrungen, frei nach dem Motto: man kann Fehler machen, aber denselben Fehler nur einmal?
    Können Sie das, was Sie lernen und erfahren, auch umsetzen?
  • Nicht zu unterschätzen ist auch die Bereitschaft zur Selbstreflexion: können Sie Ihr eigenes Handeln mit Distanz betrachten? Also „von außen“ auf sich selbst schauen?
  • Ungebrochen entscheidend ist auch Leistungsbereitschaft und Leistungswille. Input und Output hängen zusammen – sind Sie bereit, die „Extrameile“ zu gehen?
  • Ein weiterer Punkt ist das intellektuelle Vermögen, das man auch in Tests messen kann. Wer beweglich und systematisch ist im Denken, wer Informationen zügig verarbeiten kann und zu angemessenen Schlussfolgerungen kommt, hat viel Potenzial.
  • Für Führungsjobs oder eine Selbständigkeit kommt dann noch die Führungsmotivation oder das unternehmerische Potenzial dazu  – aber das ist ein extra Thema.

Haben Sie Lust, Ihr eigenes Potenzial zu „checken“?

Dann fordern Sie doch bei mir die „Potenzialcheckliste“ zum Eigengebrauch an – Mail an bergdolt@unternehmen-im-wachstum.de mit Hinweis genügt.

 

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*