Skip to main content

Sind Sie richtig im Mittelstand? – Reihe Unternehmenstypen (mit „Selbstcheck“)“

„Der deutsche Mittelstand“ ist ein Phänomen – auch für erfahrene (Führungs-)Kräfte aus großen Unternehmen – vielleicht auch für Sie?

Konzerne: viel „moderner“?

Gemessen am Verhalten vieler Nachwuchskräfte (präferierte Arbeitgeber: Audi, BMW, Lufthansa, Google…) könnte man denken:  Großunternehmen steht für modern, innovativ und international – da will man arbeiten!great dane

Sind denn kleine und mittlere Unternehmen (KUM) überhaupt am Puls der Zeit?

Und wie.

Jedes zweite KMU ab 2 Millionen Jahresumsatz ist international aktiv. KMUs forschen auch sehr intensiv, oft gemeinsam mit Kooperationspartnern, so das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Vom Einstieg zum Konzernvorstand?

Konzerne bieten vor allem den „Glanz der Marke“, der auf die Mitarbeiter abzustrahlen mag. So mancher träumt noch von der prestigereichen „Kaminkarriere“ : Führungskräftenachwuchsprogramm – erste Teamleiterposition- Beförderung zum mittleren Manager….Vorstand?

Doch nur sehr wenige schaffen das. Und: alles hat seinen Preis.

Die Eigendynamik von Großunternehmen lässt wenig Platz für den individuellen (unternehmerischen) Stempel. Wer weiter kommen – oder auch nur sichtbar bleiben – will, muss das komplexe Beziehungsgeflecht und das „unsichtbare Organigramm“ der Machtverhältnisse verstehen lernen.

Schon Parkinson hat’s gewusst: je größer die Organisation, desto mehr beschäftigt sie sich mit sich selbst. Befindlichkeiten entscheiden – trotz Prozesshandbuch. Für Fachkräfte können Konzerne sicher spannende, oft sehr spezialisierte Felder bieten.

Und „der Mittelstand“?

Je kleiner oder agiler das kleine oder mittlere Unternehmen**, desto mehr sind Unternehmergeist und Anpacken gefragt. Oft erleben engagierte Menschen dort viel Selbstwirksamkeit“, die Entscheidungswege sind kürzer und der Umgang unverstellt.

Das Interesse von Konzernen an mittelständischen, agilen Unternehmen und Start-Ups zeigt, dass dort oft die unternehmerische Musik spielt.

Auch profitable KMUs stehen oft nicht unter so kurzfristigem Renditedruck wie Konzerne; das gibt Freiräume.

Kleines oder mittleres Unternehmen: passt das? (mit Link zum Selbstcheck)

Wenn Sie sich – auch nach einer Konzernkarriere – für die Arbeit im Mittelstand interiessen, legen Sie Ihre Auswahlkriterien fest:

  • In welchem Umfeld wollen Sie arbeiten? – Hier finden Sie konkrete Hinweise, wie Sie Unternehmenskultur „entschlüsseln“ können.
  • Sind Ihnen wichtig: internationale Einsätze, eine Fachkarriere, spannende Projekte, persönliche Leistungsmessung? Größere oder gut aufgestellte KMUs sollten das bieten.
  • In Konzerne sind diese Chancen manchmal verknüpft mit Bedingungen, die nicht allen schmecken.
  • Wie ist die Eigentümerstruktur  – und wer führt die Geschäfte? Alle veröffentlichungspflichtigen Daten finden Sie unter unternehmensregister.de .
  •  Und einen „Selbsttest“ bietet noch die Karrierebibel: Passt der Mittelstand zu Ihnen?

 

—————- Zum Schmökern: (erstaunliche) Zahlen, Daten, Fakten zu KMUs ——————————————

Wie auch in der Schweiz und in Österreich sind rein anteilig fast alle Unternehmen in Deutschland klein oder mittelständisch – nämlich 99,6 Prozent (im Jahr 2013, Zahlen vom Insitut für Mittelstandsforschung Bonn).

** Zu den „kleinen“ Unternehmen zählen die bis 49 Mitarbeiter und bis 10 Millionen Euro Umsatz, mittlere Unternehmen haben bis 499 Mitarbeiter und bis 50 Millionen Umsatz.

Besonders spannend ist in Deutschland die gute Präsenz von Unternehmen mittlerer Größe zwischen 50 und 499 Mitarbeitern. Viele Ländern haben die nicht.

Großunternehmen haben betriebswirtschaftliche Vorteile – sie erzielen Kostenvorteile durch Massenproduktion, Skaleneffekte und internationale Arbeitsteilung; in der Produktion können Großunternehmen Fixkosten durch höhere Auslastung pro Stück senken. Leider oft auch Realität: ein hoher Kostendruck und pingelige Sparaktionen samt viel Macht für Controlling und Einkau. Beide können Managern ganz schön „hineinregieren“: fünf Formulare für einen Bleistift, während im Vertrieb die Hütte brennt…

Berühmt-berüchtigt ist die Marktmacht vieler Konzerne, gerade auch gegenüber dem Mittelstand.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*